Wie findet man den passenden Partner mithilfe einer Plattform zum Online-Dating?

Wenn man beim Kennenlernen von Angesicht zu Angesicht keinen Erfolg bei der Partnersuche verzeichnen kann, stellt sich früher oder später die Frage, woran das liegt. Oft ist ein Grund, dass der potenzielle Partner nicht wirklich gut zu einem passt. Dann fragt man sich möglicherweise, wo man denn passende mögliche zukünftige Partner finden kann. Immer häufiger findet man darauf in letzter Zeit die Antwort: im Internet. Dort haben sich in den letzten Jahren einige Plattformen etabliert, die sich der erfolgreichen Partnersuche verschrieben haben.

Hinter dem Online-Dating steckt echte Wissenschaft

Unter ihnen sind die bekanntesten und von den meisten Menschen im deutschsprachigen Raum genutzten Seiten Parship und ElitePartner. Diese Seiten lassen einen von Psychologen erarbeiteten Algorithmus auf Basis von Daten, die die Nutzer selbst bereitstellen und gut geschützt wissen, nach Gemeinsamkeiten zwischen den Nutzern suchen. Nach Abschluss der Suche werden einem Nutzer oft mehr als hundert mögliche zukünftige Partner vorgeschlagen. So wird sichergestellt, dass die Personen, die einem Nutzer vorgeschlagen werden, möglichst gut zu ihm passen, und dass eben dieser Nutzer eine möglichst große Auswahl an Personen hat. Diese Auswahl kann er aber mit Hilfe einer Umkreissuche entweder vergrößern oder auch verkleinern, je nach Belieben.

Diese beiden Seiten sorgen außerdem über einen Filter für die Nachrichten dafür, dass die Nutzer keine obszönen Nachrichten verschicken oder erhalten können. Das soll dazu dienen, dass nur ehrliches Interesse an einer Person bekundet wird und explizit nicht nach einem reinen Sexpartner gesucht wird.

Hat man sich nun nach längerer Bedenkzeit alle Vorschläge angesehen, geht es daran, sich ein paar Personen herauszupicken, denen man schreiben möchte. Dabei ist absolut keine Scheu an den Tag zu legen! Vielmehr sollte man sich dazu durchringen, auf andere zuzugehen und ihnen einfach eine Nachricht schicken. In dieser ist es empfehlenswert, auf etwas Bezug zu nehmen, das man im Profil der anderen Person gelesen hat, um gleich einen ansprechenden Gesprächseinstieg zu haben. Dann merkt die andere Person auch sofort, dass man ehrlich interessiert ist und es ernst meint. So kann sich schnell ein interessantes Gespräch entwickeln, welches Lust auf ein persönliches Treffen zum näheren Kennenlernen macht.

Es kann aber auch nicht immer glatt laufen

Aber auch wenn das Gespräch nicht zum erhofften Erfolg führt, sollte man nicht verzagen – schließlich haben diese Seiten so viele Nutzer, dass eigentlich für jeden jemand Passendes dabei sein sollte. Und man ist aus dem Kennenlernen von Angesicht zu Angesicht gewohnt, dass längst nicht jeder spannende Flirt zu einem Treffen oder gar einer Beziehung führt. Daher darf man sich nicht von einem oder auch mehreren Misserfolgen unterkriegen lassen, sondern muss metaphorisch gesprochen wieder aufstehen und es aufs Neue versuchen!

In aller Kürze noch einmal das Wichtigste zusammengefasst: Gute Chancen auf Erfolg hat die Partnersuche, wenn man sich eines wissenschaftlichen Algorithmus bedient, der Nutzer vorschlägt, die möglichst viele Gemeinsamkeiten mit einem haben. Im Chat muss man nicht schüchtern sein – ein persönlicher Bezug in der Nachricht macht diese gleich interessanter und ermöglict ein spannendes Gespräch. Auch wenn man Misserfolge verzeichnet, sollte man nicht aufgeben – frei nach dem Motto „Gut Ding will Weile haben.“