Die ersten Schritte beim Online-Dating – kein Grund zur Sorge

Wenn man sich nach reiflicher Überlegung für das Online-Dating entschieden hat, dann hat man schon einiges in der Beziehung geleistet. Doch es bleibt immer noch zu klären, welches Portal man dazu nutzen möchte und wie sich der Einstieg am besten gestaltet. Welches Portal man je nach Bedürfnissen und Ansprüchen wählen sollte, findet man in vielen Artikeln erklärt. Hier soll nun eher auf einen glatten Einstieg eingegangen werden. Hier finden Sie alles Rund um das Thema Singlebörse.

Der Einstieg ist oft leichter als gedacht

Warum das so ist? Schauen Sie selbst: online Partnersuche ist einfacher als Sie denken.

Hat man ein kostenpflichtiges Portal wie Parship oder ElitePartner gewählt, so empfiehlt es sich, die Kosten für die gewählte Dauer auf einen Schlag zu entrichten, da sie so zumeist geringer ausfallen als bei Ratenzahlungen. Allgemein ist es anzuraten, keine allzu kurze Dauer zu wählen, da man sich ja erst einmal in das System einfinden muss und dann noch mehr oder weniger viel Zeit braucht, mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten und unter ihnen einen passenden zukünftigen Partner zu finden.

Aber es gibt noch viel Elementares zu klären, bevor man sich wirklich auf die Partnersuche begeben kann, welche dann hoffentlich von Erfolg gekrönt wird. So sollte man unbedingt alle Felder im Profil ausfüllen, die vorhanden sind, selbst wenn es keine Pflichtfelder sind. Denn vollständig ausgefüllte Profile wirken weitaus interessanter als solche, die nur wenige Angaben enthalten. Sie bieten außerdem oft schon Gesprächsstoff, der in einem Chat mit einem völlig fremden Menschen bitter nötig ist. Beim Ausfüllen des Profils sollte man sich allerdings genau überlegen, wie man sich präsentieren will. Man sollte weder über- noch untertreiben, sondern sich authentisch zeigen. Außerdem sollten die Angaben zwar ehrlich sein, aber nicht brutal ehrlich, sodass man sich später dafür schämen muss und womöglich bei potenziellen Partnern schon aneckt, bevor ein Gespräch überhaupt begonnen hat. Gerade bei dem Bild sollte man sehr aufpassen, dass man keines auswählt, welches einen zwar lustig, aber auch peinlich porträtiert, sodass man nicht wirklich im Kern getroffen ist. Vielmehr sollte das Bild einen authentischen Eindruck vom Charakter vermitteln, indem zum Beispiel ein passionierter Segler sich auf seinem Segelschiff ablichten lässt. Das Bild sollte aber auch gleichzeitig das Aussehen gut darstellen. Dazu darf es weder über- noch unterbelichtet sein und sollte in einem vorteilhaften Winkel geschossen sein, sodass die Gesichtszüge gut erkennbar sind.

Der erste Kontakt ist oft entscheidend für den Verlauf des Gesprächs

Im Chat, wenn es dann so weit ist, kann und muss man aus sich herausgehen und keine Schüchternheit an den Tag legen, die ein Gespräch möglicherweise erschwert. Dabei kann man ruhig zunächst etwas Smalltalk betreiben und bei unverfänglichen Themen bleiben, damit das Gespräch in Gang kommt. Man sollte auf keinen Fall einen Aufhänger wählen, den der Chatpartner wahrscheinlich schon hundertmal gehört hat, und ebenso wenig irgendwelche sexuellen Anspielungen machen. Dies wäre nicht zielführend, wenn man einen Partner finden will, mit dem man eine lange Beziehung führen kann, sondern würde eher Interesse an einer gemeinsamen Nacht suggerieren. Um das zu vermeiden sollten Sie sich hier informieren: die besten Singlebörsen im Internet.

Man stellt also im Kern fest: Authentizität und Engagement sind die wichtigsten Dinge, um sicherzustellen, dass das Online-Dating zu einer Beziehung führt. Schließlich sind Ehrlichkeit und gegenseitiges Interesse die Basis einer jeden funktionierenden Beziehung.

Alles, was Sie wissen sollten, finden Sie hier: Singlebörse Test 2017 – Das müssen Sie wissen!.